Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Herzlichen willkommen im Lernstudio :)

Raum für den Kopf

Wir bieten euch in unseren Räumen die Möglichkeit zum Lernen in der Gruppe. In mehr als zehn Räumen habt ihr Platz für intensives Lernen. In unser Präsenzbibliothek halten wir eine Vielzahl von Büchern für Vorklinik und Klinik bereit: große Nachschlagewerke und Fachbücher.
Außerdem haben wir zahlreiche anatomische Modelle: Skelette, Schädel, Torsos, Extremitäten. Wir haben Venenpunktionstrainger, Intubations- und Beatmungspuppen, klinische Untersuchungssets, Auskultationstrainer und noch vieles mehr.

Öffnungszeit:

Mo.-Fr. 10 Uhr~20 Uhr

Sa. 10 Uhr ~ 16 Uhr


Aktuelle Informationen

*****Nahtkurs*****

Am 31.5. findet wieder in Nahtkurs des Lernstudios statt. Ein Vormittagskurs von 9 bis 13 Uhr sowie ein Nachmittagskurs von 14 bis 18 Uhr werden angeboten. 
Teilnehmerzahl auf 10 Studis pro Kurs begrenzt.
Die Anmeldung startet am 18.5. um 18 Uhr bei OLAT.

 

Sono-4-You

Das Lernstudio Medizin möchte sich für den intensiven Sonographie-Workshop unter der Leitung von Sono4You (Wien) und Sono4Students - Stuttgart herzlich bedanken!

Als SkillLab ist das Lernstudio Medizin daran interessiert, seine Tutoren in der Sonographie immer weiter fortzubilden. Allerdings gelang dies bislang nicht im erwünschten Umfang, da es an Universitäten keine Fortbildungen für Tutoren in der Sonographie gibt. Lange suchten wir vergeblich nach Sono-Tutoren mit Expertise, die gleichzeitig gewillt waren, ihr Wissen weiterzugeben. Als wir von Sono4You aus Wien erfuhren, waren wir von deren Konzept und Erfahrung fasziniert und nahmen Kontakt zu Alexander Sachs als deren Koordinator in Wien auf.
Dank seiner engen Kooperation und Projektplanung entstand letztendlich der Wochenend-Workshop (14.02.-15.02.15) mit 8 Stunden täglichen praktischen Übungen. Als sehr erfahrene Sono-Tutoren haben Andreas Kerschbaumer und Alexander Sachs aus Wien, sowie Constanze Merz und Bernhard Baileraus Stuttgart den langen Weg bis nach Frankfurt auf sich genommen. Sie haben mit ihrer klinisch-technischen Erfahrung, didaktisch erstklassigem Lehrkonzept und ihrer leidenschaftlichen Hingabe jeden der Teilnehmer individuell zu einem wesentlich besseren Sono-Tutor gemacht und damit das Startpaket für interne Fortbildungen untereinander mittels peer teaching gegeben.

Außerdem möchten wir uns sehr herzlich bei Florian Recker, Leiter der DEGUM-Arbeitsgruppe „Ultraschall im Studium" und Leiter von Sono4Students Bonn, bedanken. Er war sehr bemüht um die Organisation des Workshops und konnte GE Healthcare als Sponsor für den Workshop gewinnen, welche ein High-End Gerät (Logiq S7) für das Wochenende zur Verfügung stellten.

Der Workshop fand in den Räumlichkeiten des Lernstudios statt, die praktischen Ultraschallübungen verteilten sich auf das Leihgerät und die 2 eigenen Geräten des Lernstudios. Es wurden insgesamt 12 Tutoren des Lernstudios theoretisch und praktisch fortgebildet. Der Schwerpunkt des Workshops lag auf der abdominellen Sonographie, nichtsdestotrotz wurde den Teilnehmern auch Einblick in die Techniken wie FAST, FEEL, Echokardiographie und TVT-Diagnostik gegeben. Didaktisch konnten die Ratschläge der Wiener und Stuttgarter Tutoren das Konzept der Lernstudio Kurse bereichern und es gab einen regen gegenseitigen Austausch über Erfahrungen mit studentischen Lehrprojekten!
Produkt des Workshops ist ein „Upgrade“ des bisher angebotenen betreuten Sonographierens in einen neu aufgebauten Sono-Kurs des Lernstudios. Dieser soll aus 4 Modulen bestehen und wird in Zukunft den Studierenden im Lernstudio angeboten.

Der Workshop war darüber hinaus ein exzellenter Start für eine Kooperation zwischen den studentischen Projekten, so dass sich alle Beteiligten auf eine zukünftige intensive Zusammenarbeit freuen!

Das Nachrichten-Archiv findet findet ihr  hier.

 

geändert am 08. Mai 2015  E-Mail: WWW-Redaktionlernstudio-medizin@kgu.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 08. Mai 2015, 14:06
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb16/stud/lernstudio/index.html